<< Neuigkeiten

Informationen zur Einschreibung in die 5. Jahrgangsstufe im Schuljahr 2017/18

 

1. Wann und wo findet die Einschreibung in die neue Jgst. 5 statt?

 

*** Einschreibung ***

Mittwoch, 10. Mai 2017
von 8 bis 12 Uhr und
von 15 bis 18 Uhr im 1. Stock

 

*** Einschreibung nur für Geschwisterkinder ***

Montag, 08. Mai 2017

von 8 bis 16 Uhr im 1. Stock

 

*** Einschreibung für Hochbegabte ***

Das Aufnahmeverfahren zur Aufnahme in die Förderklassen für Hochbegabte ist bereits abgeschlossen. Wichtig: Auch wenn Sie schon eine Zusage erhalten haben, müssen Sie dennoch zur Einschreibung am 8. oder 10. Mai erscheinen! Nähere Informationen erhalten Sie dazu gesondert per Rundmail.

 

2. Was muss ich vor dem Einschreibetermin beachten?

 

Dieses Jahr findet vor der regulären Einschreibung erstmals eine Online-Anmeldung statt.

Wir bitten Sie, Ihre Daten schon vor dem Tag der Einschreibung online einzugeben. Dies erspart viel Zeit für alle am Tag der Einschreibung!

 

Einschreibung Schritt 1:

Online-Anmeldung (erwünscht, aber nicht zwingend)

- Link: https://mathemuc.eltern-portal.org/anmeldung (Anmeldezeitraum: Freitag, 28.04. bis Dienstag 09.05.)

- Online-Anmeldung ersetzt nicht das persönliche Erscheinen am Tag der Einschreibung, den 10.05.2017!

- Ausdruck zur Einschreibung mitbringen

 

Einschreibung Schritt 2:

Persönliche Anmeldung (zwingend) am 10.05.2017 durch die Eltern. Ihr Kind muss nicht dabei sein.

 

 

3. Was muss ich zum Einschreibetermin mitbringen?

 

Benötigte Dokumente:

  • Ausdruck des Online-Einschreibeformulars, wenn Sie die Online-Anmeldung durchgeführt haben (siehe unter 2.).
  • Übertrittszeugnis der Grundschule im Original (Verbleib an der Schule), ohne das Original-Übertrittszeugnis können wir Ihr Kind nicht einschreiben.
  • Geburtsurkunde des Kindes im Original und in Kopie (Kopie verbleibt an der Schule), ggf. in beglaubigter deutscher Übersetzung
  • Sorgerechtsnachweis im Original und in Kopie (Kopie verbleibt an der Schule) bei Geschiedenen oder Alleinerziehenden
  • Heiratsurkunde im Original zum Vorzeigen, falls Ehenamen unterschiedlich sind
  • Einverständniserklärung der/des zweiten Sorgeberechtigten (dafür können Sie dieses Formular verwenden)
  • den deutschen Personalausweis eines Erziehungsberechtigten oder einen Reisepass mit aktueller Meldebescheinigung
  • bei Familien mit Migrationshintergrund einen Nachweis der Staatsangehörigkeit des Kindes
  • Bescheinigungen über eine Lese-Rechtschreib-Störung: Bitte setzen Sie sich bis zum Ende dieses Schuljahres mit unserer Schulpsychologin Frau Schönauer in Verbindung.
 

4. Zusätzliche Information zur Einschreibung von Geschwisterkindern

 

Für die Einschreibung von Geschwisterkindern nutzen wir zur Vergabe von Terminen das neue Elternportal. Sie werden zeitnah über das Elternportal zum Anmeldeverfahren informiert. Bitte kommen Sie nicht ohne Termin zur Einschreibung am Montag, den 08.05.2017! Sollten Sie am Montag keine Zeit haben, können Sie natürlich auch ohne Termin zur regulären Einschreibung am Mittwoch, den 10.05.2017 kommen.

 

5. Was muss ich sonst noch beachten?

 

Die Einschreibung kann nur durch Erziehungsberechtigte oder eine bevollmächtige Vertretung erfolgen (Personalausweis). Die Anwesenheit des Kindes bei der Einschreibung ist nicht notwendig.

 

Alternativschulen:

Bitte nennen Sie zwei Alternativschulen für den Fall der Nicht-Aufnahme an unserem Gymnasium.

 

Klassenzusammensetzung:

Sie können zwei bis drei Namen von befreundeten Mitschülerinnen oder Mitschülern benennen. Wir berücksichtigen Wünsche nach organisatorischen und pädagogischen Möglichkeiten.

 

Nachmittagsbetreuung/Offener Ganztag:

Bitte beachten Sie die entsprechenden Informationsangebote bei der Einschreibung und überlegen Sie bereits jetzt, ob Sie Ihr Kind anmelden möchten und wenn ja, in welchem Umfang.

 

6. Wann erfahre ich, ob es geklappt hat?

 

Wenn Sie bis 19. Mai 2017 nichts von uns hören, dann hat es mit dem Schulplatz für Ihr Kind geklappt! Wenn wir Ihr Kind dagegen nicht aufnehmen können, treten wir mit Ihnen wegen Alternativschulen in Kontakt. Deswegen brauchen wir eine Telefonnummer von Ihnen, unter der Sie zuverlässig erreichbar sind.

Sollte es uns nicht gelingen, einen Platz an einer Alternativschule zu vermitteln, melden wir dies dem Ministerialbeauftragten. Der Ministerialbeauftragte weist Ihrem Kind dann einen gymnasialen Schulplatz zu.

 

7. Was muss ich zum Probeunterricht wissen?

 

Der Probeunterricht für die Aufnahme am Maria-Theresia-Gymnasium findet als Sammeltermin an einem benachbarten Gymnasium statt. Nähere Informationen dazu erhalten Sie am Tag der Einschreibung.

 

 

Allgemeine Informationen zum Übertritt aufs Gymnasium finden Sie auf der Seite des Kultusministeriums hier, zum Probeunterricht hier.

 

 

gez. Irene Braun, StD
Stellvertretende Schulleiterin

 

Stand: 03.05.2017

Jetzt den Aktions-Newsletter abonineren!

Der Aktions-Newsletter informiert sie bei SMV-Aktionen, Theateraufführungen etc.

Beziehung zur Schule
Close