<< Englisch

Korrekturhinweise Englisch


  • Fehler an der Stelle markieren, wo sie auftreten.
  • Positive Korrektur da, wo es sinnvoll ist.
  • Fehlerschritt bzw. Verteilung der BE richten sich nach der Aufgabenstellung (Anforderungsniveau) und der Jahrgangsstufe.
  • Schulaufgaben und Stegreifaufgaben sollen mit den erzielten BE bzw. Fehlersummen für jede Teilaufgabe und der Gesamtsumme am Ende versehern werden.
  • Der Abiturschlüssel („Schwellenwerte“ d.h. Grenzen von Note 4 zu 5 von 50% und von 5 zu 6 von 33%) gilt nur verbindlich für das Abitur:
    Noten-Punkte Note Erreichte Leistung in Prozent
    15 - 13 1 über 85%
    12 - 10 2 über 70%
    9 - 7 3 über 55%
    6 - 4 4 über 40%
    3 - 1 5 über 20%
    0 6 bis 20%
  • In Unter- / Mittelstufe wird dieser Schlüssel in der Regel strenger ausgelegt (bis 60% bzw. 40%), da die Aufgabenformen dort intensiver vorbereitet werden und stärker reproduktiv sind - BE auf Noten 1 bis 4 werden hier äquidistant verteilt.
  • Textproduktionsaufgaben (sofern sie freier Natur sind, d.h. nicht zu stark gelenkt vom Inhalt her) werden in der Regel mit getrennten BE für Inhalt und Sprache bewertet - je nach Grad der Lenkung.

 

3.März 2010, E. Fischer, Fachbetreuerin Englisch


Stand: 28.01.2012

Jetzt den Aktions-Newsletter abonineren!

Der Aktions-Newsletter informiert sie bei SMV-Aktionen, Theateraufführungen etc.

Beziehung zur Schule
Close