<< Wettbewerbe in Mathematik am MTG

Mathematik-Olympiade

Ablauf der Mathematik-Olympiade
            

Der Wettbewerb 

An der Mathematik-Olympiade beteiligen sich allein in Deutschland jährich mehr als 200.000 Schülerinnen und Schüler. 

Sie erstreckt sich über vier Runden  –  Schul- , Regional- , Landes- und Bundesrunde  –  in denen es gilt, klassenstufenspezifische Problem-Aufgaben zu lösen. Dabei sind logisches Denken und kreativer Umgang mit Mathematik gefragt! 

Eine Beschreibung ihres relativ komplizierten Ablaufs findet sich hier

 

Das MTG bei der Mathematik-Olympiade 

 

2018/2019

Die 58. Mathematik-Olympiade startete mit einem Schulrekord: 66 unserer 74 Teilnehmer*innen konnten durch ausgezeichnete Leistungen in der Schulrunde die zweite Runde erreichen. In dieser "Regionalrunde", die am 15.11.2018 in unserer Mensa stattfand, erzielten 29 unserer Schüler*innen einen ersten, zweiten oder dritten Preis! 

 

Zentrale Landesrunde in Würzburg: 

Zehn unserer Preisträger*innen der Regionalrunde aus den Jahrgangsstufen 7 bis 12 erhielten sogar eine Einladung zur "zentralen Landesrunde" der Mathematik-Olympiade, die in diesem Jahr vom 22.02.19 bis zum 24.02.19 in Würzburg stattfand. Da vier von ihnen ihre Teilnahme wegen einer Klassenfahrt absagen mussten, bestand unser MTG-Team aus sechs Schüler*innen: 

Max Eggenhofer, Clemens Lerchl und Anton Heydenreich aus der 7d, Josef Klingl und Helena Ullrich aus der 10d und Veran Stojanovic aus der Q11.  

 

 

Nach zwei Wettbewerbsklausuren, zwei Übernachtungen in einer Jugendherberge und tollen Aktivitäten im Rahmenprogramm wurden bei der großen Preisverleihung im Audimax des zentralen Hörsaalgebäudes (am Hubland) auch Schüler*innen des MTG ausgezeichnet: Clemens Lerchl und Josef Klingl verpassten denkbar knapp einen Preis (jeweils um einen Punkt), Helena Ullrich und Veran Stojanovic wurden mit einem zweiten Preis ausgezeichnet (Helena erreichte in der 10. Jahrgangsstufe die zweithöchste hier erzielte Punktzahl) – und Anton Heydenreich gewann mit 39 von 40 erreichbaren Punkten einen ersten Preis! Damit stellte unsere Schule auch in diesem Jahr eines der erfolgreichsten Teams bei der Landesrunde.  

 

              Erster Preis          

          Anton Heydenreich              

             Zweite Preise        

         Veran Stojanovic, Helena Ullrich        

 

Auch ein MTG-Lehrer war (für Korrektur/Koordination)

bei der Landesrunde ...    

                 

   

 

Bundesrunde in Chemnitz 

Aufgrund ihrer hervorragenden Leistungen erhielten Anton Heydenreich, Helena Ullrich und Veran Stojanovic eine Einladung zum "Vorbereitungs- und Auswahl-Seminar", das Ende März im mittelfränkischen Pleinfeld stattfand. Hier wurden die Teilnehmer*innen auf die vierte und letzte Runde –die "Bundesrunde" – der Deutschen Mathematik-Olympiade vorbereitet. Und in Klausuren wurde das bayerische Team für die Bundesrunde bestimmt.

Großartiger Weise wurden Anton Heydenreich und Veran Stojanovic für das 15-köpfige bayerische Team für die Bundesrunde, die vom 12. Mai bis zum 15. Mai in Chemnitz stattfand, ausgewählt. Anton aus unserer 7d als "Frühstarter", da die Bundesrunde nur für die Klassenstufen 8 bis 13 ausgerichtet wird. 

 

(Das bayerische Team bei der Bundesrunde der MO 2019 mit Anton Heydenreich (erste Reihe 3.v.r.) und Veran Stojanovic (zweite Reihe 4.v.r.))
 
Bei der großen Preisverleihung im Audimax der TU Chemnitz wurden auch unsere beiden Mathe-Asse vom MTG geehrt: Anton und Veran gewannen jeweils eine Bronze-Medaille! Anton im Wettbewerb für die achte Klassenstufe und Veran bereits im dritten Jahr in Folge! Damit trug das MTG auch zum hervorragenden Abschneiden des bayerischen Teams mit insgesamt 12 Medaillen – die den Preisträgern vom sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer  überreicht wurden – bei. 
 

 

Mitteleuropäische Mathematik-Olympiade 

Veran Stojanovic aus unserer Q11 wurde aufgrund seiner Erfolge im bundesweiten Förderprogramm "Jugend trainiert Mathematik" für das sechsköpfige deutsche Team für die Mitteleuropäischen Mathematik-Olympiade (MEMO) ausgewählt. Die MEMO fand in diesem Jahr vom 26.08. bis zum 01.09.19 im tschechischen Pardubice statt. Hier konnten sich die deutschen Mathe-Asse mit den besten Nachwuchs-Mathematiker*innen aus zehn Ländern messen: Österreich, Kroatien, Tschechien, Deutschland, Ungarn, Litauen, Polen, Slowakei, Slowenien und der Schweiz. 

Am ersten Tag galt es, im Einzelwettbewerb in einer fünfstündigen Klausur komplexe Problem-Aufgaben aus Geometrie, Zahlentheorie/Algebra und Kombinatorik zu lösen. Mit einer großartigen Leistung gewann Veran eine Silber-Medaille! Insgesamt gewann das deutsche Team zwei Silber-Medaillen und eine Bronze-Medaille im Einzel-Wettbewerb. 

Im Team-Wettbewerb am zweiten Tag erreichte das deutsche Team hinter Polen und Ungarn den glänzenden dritten Platz. 

 

 

         Silber-Medaille bei der MEMO 2019    

               Veran Stojanovic            

 

(Genauere Infos zur MEMO 2019 gibt es auf der Seite  https://www.bildung-und-begabung.de/news)

 

Regionale Landesrunde an der LMU München: 

Nachdem eine regionale Landesrunde für die Klassenstufen 5 und 6 für München im letzten Jahr an unserer Schule stattfinden konnte, durften wir sie in diesem Jahr am Mathematischen Institut der LMU München organisieren. Herzlichen Dank an Professor Stefan Schreieder, der es uns ermöglichte, Räume und Ressourcen der LMU nutzen zu dürfen! 

Am 01.03.2019 kamen 40 Schülerinnen und Schüler aus 14 Münchner Gymnasien, die sich über ausgezeichnete Leistungen in der zweiten Runde qualifiziert hatten, ans Mathematische Institut in der Theresienstraße. Unter ihnen neun Schüler*innen vom MTG: Kai Lin, Christian Liu und David Militaru aus der 5d, Cosima Klingl aus der 6c und Oliver Hu, Elisa Marroni, Moritz Neidhold, Alexander Schiller und Antonia Zerbs aus der 6d. 

 

 

Nach einer dreieinhalbstündigen Wettbewerbsklausur mit kniffligen Problemaufgaben ging es für das Mittagessen ans Luitpold-Gymnasium München (LPG). Hier hatten die LPG-Lehrer Ulrike Pauli und Johannes Lauerbach für das Rahmenprogramm bereits einen spektakulären Parkour aufgebaut: 

 

 

Zurück am Mathematischen Institut wurden bei der großen Preisverleihung am Nachmittag insgesamt 23 Preise vergeben – überreicht durch Professor Stefan Schreieder! Unsere Schule konnte mit sechs Preisen glänzen: Cosima Klingl wurde mit einem dritten Preis ausgezeichnet, Christian Liu, Moritz Neidhold und Oliver Hu gewannen einen zweiten Preis und Alexander Schiller und Antonia Zerbs gewannen die beiden ersten Preise für die 6. Jahrgangsstufe. Antonia erreichte mit 39 von 40 Punkten auch die höchste im Wettbewerb erzielte Punktzahl! 

 

          Erste Preise

               Alexander Schiller, Antonia Zerbs

          Zweite Preise

           Oliver Hu, Christian Liu, Moritz Neidhold

          Dritter Preis

                             Cosima Klingl

 

 

 

Herzlichen Dank an Professor Stefan Schreieder und Anna-Katharina Krüger vom Mathematischen Institut der LMU und an Ulrike Pauli und Johannes Lauerbach vom Luitpold-Gymnasium für ihr großes Engagement für die Münchner Landesrunde! 

Und ein großes Dankeschön den Koordinatoren Matthias Paulsen, Jörn Stöhler, Manuel Gundlach und Mikhail Khotyakov und den über 20 Korrektor*innen für ihre großartige Hilfe! 

 
 

2017/2018

Alle unsere 42 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der 57. Mathematik-Olympiade erreichten erfolgreich die Regionalrunde, die am 15.11.2017 in unserer Mensa stattfand. In dieser zweiten Runde erzielten 28 unserer Mathe-Asse einen dritten, zweiten oder ersten Preis!

Von unserern 28 PreisträgerInnen erhielten 16 sogar eine Einladung zur zentralen Landesrunde, die vom 23.02.18 bis zum 25.02.18 an der Universität Passau stattfand.

Unser MTG-Team bei der zentralen Landesrunde:

Martin Jurk, Johanna Kossa und Selin Özcan (alle 7d), Pauline Klingl, Ida Müller-Wallraf und Olivia Schwander (7e), David Betko, Felix Chau und Patrik Dietsche (8d), Marc Herrer, Josef Klingl, Alexander Moritz, Katja Strohmeier, Helena Ullrich und Cao-Long Vu (9d) und Veran Stojanovic (10d). 

 

 

 
Damit stellte das MTG das größte - und mit neun PreisträgerInnen schöner Weise auch das erfolgreichste - Team bei der zentralen Landesrunde! 
 

               Erste Preise             

Martin Jurk, Veran Stojanovic, Helena Ullrich

    Zweiter Preis

Marc Herrer

  Dritte Preise

Johanna Kossa, Olivia Schwander, David Betko,

Josef Klingl, Katja Strohmeier

 Sonderpreis

Veran Stojanovic

Veran Stojanovic gewann den Sonderpreis für seine besonders elegante Lösung einer Aufgabe! 

 
Marc Herrer, Veran Stojanovic und Helena Ullrich erhielten anschließend eine Einladung zum "Vorbereitungs- und Auswahlseminar" für die Bundesrunde der deutschen Mathematik-Olympiade, das vom 11.04.18 bis zum 14.04.18 im mittelfränkischen Pleinfeld stattfand. Großartiger Weise wurden Veran Stojanovic und Helena Ullrich für das 15-köpfige bayerische Team für die Bundesrunde, die vom 13.06.18 bis zum 16.06.18 in Würzburg stattfand, ausgewählt. (Und auch ein MTG-Lehrer war bei dieser Bundesrunde mit dabei: Niko Eschrich beteiligte sich im Korrekturteam.) 
Beide erzielten hervorragende Ergebnisse bei dieser "Deutschen Mathematik-Meisterschaft" – Veran Stojanovic wurde sogar mit einer Bronze-Medaille ausgezeichnet! Er darf damit - bereits zum zweiten Mal - auch am Auswahlwettbewerb für die Internationale Mathematik-Olympiade  teilnehmen! 
 
 
 
Für die besten besten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 fanden im Schuljahr 2017/18 in einigen großen Städten Bayerns "regionale Landesrunden" statt. Nachdem eine solche "kleine Landesrunde" im Jahr 2015/16 zum ersten Mal in München - an der TUM - stattfinden konnte, durfte in diesem Jahr das MTG diese Veranstaltung ausrichten. 
 
Am 28.02. kamen 37 SchülerInnen aus Münchner Gymnasien, die sich aufgrund ausgezeichneter Leistungen in der zweiten Runde qualifiziert hatten, an unsere Schule. Unter diesen Fünft- und Sechst-Klässlern waren auch sechs SchülerInnen vom MTG: Raoul Schmid aus der 5a, Carolina Miltenyi aus der 6a, Wilhelm Grunert aus der 6b und Ole Baath, Anton Heydenreich und Clemens Lerchl aus der 6d. 
Nach einer dreieinhalbstündigen Klausur mit kniffligen Problem-Aufgaben sorgten unsere MTG-Lehrer Christoph Dollinger und Tobias Markl im Rahmenprogramm für spannende Abwechslung: Die TeilnehmerInnen konnten in Gruppen Jonglieren lernen und sich mit verbundenen Augen an einem Parkour versuchen - und zwischendurch eine tolle Zaubershow erleben! 
 

Bei der großen Preisverleihung am späten Nachmittag wurden dann auch drei Schüler aus unserem Team geehrt: Ole Baath gewann einen dritten Preis, Clemens Lerchl einen zweiten und Anton Heydenreich einen ersten Preis! 
 
 
 
Unsere Mathe-Olympioniken bei der 57. MO: 
 

Stand: 06.09.2019

Jetzt den Aktions-Newsletter abonineren!

Der Aktions-Newsletter informiert sie bei SMV-Aktionen, Theateraufführungen etc.

Beziehung zur Schule
Close